Rundbrief Januar-Februar 2018

Hallo liebe Freunde, 

das Jahr ist noch sehr jung, aber es ist schon so viel bei Red Connection passiert. Wir sind ganz begeistert und fasziniert über die wunderbaren Ereignisse und Go.ttes Güte.

School of Breakthrough
Ein Dienst hier in Nagaland organisiert jedes Jahr eine 10-tägige Jüngerschaftsschule namens “School of Breakthrough”. Wir haben Labulu unsere Mitarbeiterin daran teilhaben lassen und sie hat wahrhaftig einige Breakthroughs/Durchbrüche erlebt. Sie wurde weiter zugerüstet für den Dienst und auch für ihr persönliches Glaubensleben. Auch Katrin hat so weit es  neben den Aktivitäten und Kinderprogrammen im “The Garden” möglich war daran teilgenommen. Es war auf jeden Fall eine sehr erfrischenden und auferbauende Zeit. Besonders die Lobpreiszeiten waren sehr intensiv. Sie hat sehr viel Go.ttes Reden erlebet und Prophetien bekommen für sich persönlich, als auch für den Dienst. Eine Bi.belstelle, die der Herr bezüglich Red Connection schon vor ein paar Monaten für das Jahr 2018 gegeben hatte, wurde nun auch in dem Seminar prophezeit.Es ist in Jesaja 54, 2-3
Mach in deinem Zelt Platz, breite Decken aus. Spare nicht! Mach die Stricke lang und die Pflöcke fest, 3 denn bald wirst du aus allen Nähten platzen. Deine Nachkommen werden Völker beerben und verwüstete Städte wieder aufbauen.

Wir können schon seit Anfang des Jahres sehen und spüren, dass G.ott einiges für uns vorbereitet hat. Sein Wirken ist mächtiger, als bislang.
Wir haben bereits zwei Visionen, wie wir unsere Pflöcke weit stecken wollen und in welchen Bereichen Wachstum geschehen soll. Aber wir sind noch in der Vorbereitungsphase und am Be.ten. Denn wo Wachstum geschieht, braucht es auch mehr Mitarbeiter, Zeit und Finanzen.
Wir werden Euch genauer einweihen, sobald sich mehr geklärt hat.
Wir sind auf jeden Fall gespannt, was der Herr noch so alles machen wird.
Wir erwarten Großes!

The Kid´s Garden
Auch in diesem Bereich erleben wir Wachstum. An manchen Tagen kommen bis zu 70 Kinder. Wir haben ein echtes Platzproblem und sehen uns nach einer Lösung um.
Außerdem sind einige der Kinder mittlerweile zu Teenagern geworden und wollen nicht mehr am “Kinderprogramm” teilnehmen. Allerdings sind sie noch zu jung für unsere andere Jugendgruppe vom “The Garden Youth”. Deshalb bieten wir ein zusätzliches Teffen speziel für unsere Teenies an. Sie nehmen dies begeistert an und das Interessante dabei ist, dass seit sie ihre eigene Gruppe haben, auch wieder das Kinderprogramm besuchen 😉
Auch geistlich tut sich im Moment so vieles unter den Kindern. Wir können sehen, dass unsere vielen Ge.bete und Botschaften, nun noch mehr Früchte tragen. Die Kinder sind so hungrig nach Ge.bet, sie teilen ihre Anliegen mit und die anderen Kinder legen ihre Hände auf und segnen. Dabei sehen die ge.betsempfangenden Kinder verschiedene Visionen von Je.sus.  Einer sah Je.sus, wie dieser für ihn be.tet und in einem wunderschönen Palast ist. Ein anderer träumte, dass er im “The Garden” war und dann plötzlich wurde alles ganz hell und Je.sus kam. Er hat dann mit ihm geredet und Fragen gestellt, welche dieser alle beantwortete. Wir sind ganz begeistert und freuen uns so sehr für unsere Kids, dass sie anfangen den Herrn persönlich zu erleben.
Grundstückserwerb 
Ihr hattet ja im Januar unsere Sondernews bezüglich des Grundstückserwerbs bekommen. Schon vor Monaten fingen wir an zu be.ten, dass wir bis Anfang 2018 fähig sein wollen, den Kauf zu vollziehen. Dann kam auch von den Besitzern die Deadline bis Ende Januar zu bezahlen. Da be.teten wir noch intensiver, dass bis dahin alle Finanzen da sein sollten. Für uns war klar, dass falls dies bis Ende Februar immer noch nicht der Fall sein sollte, dies dann wohl nicht Go.ttes Wille wäre und wir es nicht kaufen würden. Das war ganz schön spannend! Am 28.01. im Go.ttesdienst ging es um Versorgung und Segnungen in verschiedenen Bereichen. Als das Wort Finanzen fiel schickte Katrin ein Stoßgebet zum Himmel. Ein paar Stunden später, bekam sie eine Nachricht, die versicherte, dass Red Connection die benötigte Summe erhalten wird. Das war eine ausschlaggebende Großspende. Mit großer Freude können wir verkünden, dass wir die gesamte Summe für den Kauf erhalten haben.
Ganz herzlichen Dank an jeden, der sich daran beteiligt hat. Jede Gabe ist so wertvoll und kostbar für uns. Wir be.ten regelmäßig für Euch und sind gewiss, dass der Herr Euch reichlich segnen wird.
Sobald wir die nötigen Finanzen für die Renovierung und Einrichtung zusammen  haben, werden die Arbeiten beginnen und die Zimmer für zukünftige Mitarbeiter oder Hilfesuchende eingerichtet. Dafür werden wir nochmal einiges an Finanzen brauchen, dennoch ist die größte Hürde geschafft und wir können erstmal aufatmen.
Wir sind erstaunt von seinem Eingreifen und Euren großzügigen Gaben.
Ganz herzlichen Dank für Eure Liebe zu uns und Nagaland.

 

Red Connection
The Garden
opp. H.N. Company
N.S.A. Park Super Market
Dimapur 797112
+91 8414 04 5304mail@redconnection.org
www.redconnection.org

Red Connection finanziert sich ausschließlich von Spenden.
Spendenbescheinigungen werden von unserer Partnerorganisation VDM ausgestellt.

 VDM e.V.
IBAN DE33291676240012577600
BIC GENODEF1SHR
Verwendungszweck:
Red Connection AC437000
Red Connection Haus AC437400
Kinimi AC403000

Unsere Partner:
           

www.vdm.org                                   www.cgs-schwabbach.de

Du möchtest diesen Rundbrief nicht mehr bekommen?
You can update your preferences or unsubscribe from this list
Drücke “unsubscribe from list” um diesen abzubestellen.
Copyright © 2017 Red Connection, Alle Rechte vorbehalten.

Vielen Dank für Eure Anteilnahme und Unterstützung.
Herzliche Grüße Eure
Katrin und Aki Kinimi
mit Red Connection Team

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.